Einzahlung im Cryptocasino - Erklärung 2021


Wie funktioniert die Einzahlung mit Bitcoin und Co.

Ich möchte euch in diesem Bericht näherbringen welche Möglichkeiten es gibt mit Kryptowährungen in ein Onlinecasino einzuzahlen. Dabei werde ich die verschiedenen Währungen miteinander vergleichen und Empfehlungen für die schnellsten und kostengünstigsten Transaktionen herausgeben. Auch kann dieser Bericht als Anleitung angesehen werden wie die Einzahlung funktioniert.

Ich werde als Beispielcasino Stake nehmen. Zum einen spiele ich selbst regelmäßig bei Stake, zum anderen können Spieler von vielen Vorteilen bei Stake profitieren, wenn sie sich mit dem Code „EDDY“ anmelden.

Einzahlung ohne Cryptowallet

Als Neuling im Kryptobereich verfügen die meisten Spieler nicht direkt über eine Wallet, auf welcher die verschiedenen Cryptocoins gelagert werden können. Wer nun trotzdem gerne den Schritt Richtung Kryptocasino gehen möchte, kann dies sehr einfach machen. Hierzu wird lediglich eine Kreditkarte benötigt. Auch Prepaidkreditkarten von Skrill oder Neteller sind als Option nutzbar.

Vorausgesetzt du hast bereits ein Spielerkonto bei Stake, so kannst du dich dort problemlos einloggen und auf Wallet klicken. In diesem Bereich wählst du nun den Reiter „Krypto kaufen“ aus. Im nächsten Schritt entscheidest du über den gewünschten Betrag und die gewünschte Währung.

Klicke auf „Via Moonpay kaufen“
Danach wirst du zu Moonpay weitergeleitet und musst deine Emailadresse angeben. Moonpay sendet dir einen Verifizierungscode zu und du gibst diesen in das entsprechende Feld ein. Jetzt wirst du aufgefordert deine Kreditkartendaten einzugeben. Nach erfolgreicher Eingabe stehen dir innerhalb von wenigen Sekunden oder Minuten die gekauften Coins zur Verfügung.

Wie zahle ich mit einer Cryptowallet ins Casino ein?

Für alle Spieler, welche gerne regelmäßig mit Krypto spielen möchten, bietet es sich an eine Wallet zu erstellen, worüber ein- und ausgezahlt wird. Hierbei gibt es viele verschiedene Anbieter. Ich habe für euch zwei Anbieter beleuchtet. Zum einen Coinbase und zum anderen Bitpanda. Beide Anbieter sind sehr einfach in der Handhabung und bieten gute Möglichkeiten, wenn es um Ein- und Auszahlungen geht. Binance wäre sicher auch ein guter Kandidat, aber auf Grund der aktuellen Lage und unzureichenden Möglichkeiten der Auszahlung, ist diese Börse gerade nicht für Beginner zu empfehlen.

Einzahlung im Cryptocasino

Um bei Stake direkt mit Kryptowährungen einzuzahlen, klickst du auf deine Wallet und wählst bei „Einzahlen“ den gewünschten Coin aus. Ich empfehle euch hierbei Litecoin (LTC). Litecoin hat geringe Transaktionsgebühren und ist sehr schnell. Auch empfehlenswert ist XRP, DOGE oder TRX. Von Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) rate ich ab. Diese sind zwar am bekanntesten, aber auch wesentlich teurer im Transfer und auch sehr langsam.

Bevor ich allerdings zur Einzahlung komme, benötigst du einen Account bei Coinbase oder Bitpanda.

Bitpanda Account erstellen

Rufe die Seite https://www.bitpanda.com/ auf und klicke im oberen Bereich auf „Jetzt loslegen“. Nun wirst du zur Anmeldemaske weitergeleitet.

Fülle das Formular aus. Nach Angabe von Vorname, Name, Email-Adresse, Passwort und Land kann das Konto erstellt werden. Weiterhin sind die AGBs und Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren.


Bitpanda akzeptiert weltweit viele verschiedene Länder und erkennt den Personalausweis dieser problemlos an. In manchen Fällen muss allerdings der Reisepass verifiziert werden. Ich möchte hier auch nicht zu stark auf die Verifizierung bei Bitpanda eingehen, da die Seite perfekt mit guten Anweisungen durch den Prozess führt. Hier besteht nur sehr wenig Erklärungsbedarf.


 

Nach Abschicken des Formulars wird eine Email mit einem Bestätigungslink versendet. Nach Bestätigung deiner Emailadresse ist der Account vorerst eröffnet, steht allerdings noch nicht 100% zur Verfügung.

Es sind nun einige Fragen über die Herkunft des Geldes zu beantworten, welches eingezahlt wird. Dies könnte z.B. aus Gehalt, Erbe oder sonstigen Erträgen sein. Insgesamt sind 6 Fragen zu beantworten. Hierbei geht es um das geplante Einzahlvolumen, Gehalt etc. Bitpanda ist nach dem EU-Geldwäschegesetz verpflichtet diese Fragen zu stellen und es handelt sich dabei um einen Standardprozess.

Nach erfolgreichem Abschluss der Fragen musst du deine Adressdaten komplettieren. Weiterhin sind das Geburtsdatum und eine Telefonnummer anzugeben.

Verifizierung bei Bitpanda

Als Casinospieler kennst du dich sicher schon mit Verifizierungen aus. Ebenso muss man sich vor den ersten Ein- und Auszahlungen bei Bitpanda verifizieren. Die Verifizierung ist kinderleicht. Am besten hast du direkt dein Smartphone und deinen Ausweis zur Hand. Beides wirst du auf jeden Fall brauchen, um die Verifizierung zu erledigen. Zuerst musst du dein Gesicht mittels deines Smartphones oder der Webcam deines PCs aufnehmen. Nach der Bestätigung wird mittels eines Links, QR-Codes oder einer SMS auf dein Smartphone gewechselt.

Nachdem der QR-Code gescannt ist oder der Link betätigt wurde, öffnet sich das Kamerafeld auf deinem Smartphone. Nun muss der Ausweis abfotografiert werden. Achte dabei darauf ihn möglichst groß und bei gutem Licht zu fotografieren.

Nach Upload der Vorder- und Rückseite ist die Verifizierung erledigt. Nun musst du nur noch einige Minuten warten, bis eine endgültige Überprüfung stattgefunden hat und dein Konto ist einsatzbereit. Sollte bei der Verifizierung ein Fehler auftreten so erhältst du auch darüber innerhalb weniger Minuten eine Nachricht.

Einzahlen bei Bitpanda

Wie funktioniert das nun mit dem Kaufen dieser Kryptos? Erstmal muss du dein Konto bei Bitpanda aufladen. Dazu ist eine Einzahlung nötig. Mit dieser erhältst du einen „Euro“ Gegenwert auf deinem Bitpanda Account.

Hierbei stehen diverse Einzahlmethoden zur Verfügung:

  • Sepa Überweisung
  • Giropay
  • Sofortüberweisung
  • Neteller
  • Skrill
  • Visa
  • Mastercard

Das Angebot ist breit gefächert und sollte für jeden eine gute Möglichkeit bieten. Sogar per Paysafekarte könnte theoretisch eingezahlt werden. Dazu muss man mit Paysafekarte auf Skrill einzahlen und von dort auf Bitpanda. Zugegeben etwas kompliziert, aber durchaus machbar.

 

Bitpanda Einzahlmethoden

Sobald deine Einzahlung durchgeführt wurde, hast du den entsprechenden Betrag in EUR, Dollar oder auch Schweizer Franken auf deinem Account verbucht. Hierbei ist zu beachten, dass mindestens 25€ eingezahlt werden müssen. Diese Grenze besteht im Übrigen auch bei Auszahlungen.

Cryptowährungen auf Bitpanda kaufen

Ich führe euch durch den Vorgang und zeige wie Ihr meine empfohlene Währung „LTC (Litecoin)“ kaufen könnt. Dieser Prozess ist bei Bitpanda sehr leicht und einfach durchzuführen. Ganz oben in deinem Dashboard findest du diverse Assets. Rechts oben steht „Alle Assets anzeigen“ – nun findest du eine Liste aller möglichen Käufe. Gib in die Suchleiste „LTC“ ein und Litecoin wird dir als einziger Asset angezeigt. Rechts neben dem Wert kannst du nun durch den Button „kaufen“ eine beliebige Summe LTC mit deinem verfügbaren Guthaben erwerben.

Litecoin kaufen Bitpanda

Kryptowährung / Litecoin an Stake senden

Geschafft. Du hast eine Kryptowährung, in diesem Fall Litecoin, in deinem Besitz.

Im Anschluss müssen diese Coins nun an Stake oder ein anderes Kryptocasino gesendet werden. Dazu benötigst du die Stake LTC Adresse. Diese findest du in deiner Wallet unter „Einzahlen“, wenn du LTC als Coin auswählst. Hier ist wirklich darauf zu achten, dass du auch den richtigen Coin ausgewählt hast. Solltest du deine Coins an eine falsche Adresse senden, sind diese verschwunden und werden auch nicht wiederkommen.

Klicke dazu auf „Portfolio“ und wähle Litecoin (LTC) als zu versendenden Coin aus. Nach Eingabe der Stake Kontoadresse wird der Betrag umgehend gesendet. In der Regel dauert es ca. 2-5 Minuten, bis die Einzahlung vollständig auf deinem Stake Konto angekommen ist.

Wie zahle ich aus einem Cryptocasino aus?

Auch wie eine Auszahlung aus einem Kryptocasino funktioniert, möchte ich euch gerne anhand des Beispiels Stake zeigen.

Spätestens jetzt wird auch klar, dass die Einzahlung per Moonpay keine dauerhafte Lösung ist, da die Auszahlung immer nur per Kryptowährung erfolgen kann. Zuerst muss man allerdings umdenken, denn was bei Stake eine Auszahlung ist, ist bei Bitpanda natürlich eine Einzahlung.

  1. Klicke oben rechts auf Einzahlen, wähle bei Einzahlung nun allerdings nicht Euro wie zuvor, sondern „Assets“
  2. Wähle hier die entsprechende Kryptowährung aus und du kannst die Einzahladresse sowie den QR-Code sehen
  3. Kopiere diese Adresse
  4. Klicke bei Stake auf deine Wallet und auszahlen.
  5. Wähle den auszuzahlenden Coin aus und füge die Adresse ein
  6. Zahle aus
Stake.com Auszahlung

Welche Kryptowährung ist die Beste?

Diese Frage kann wohl keiner beantworten bzw. gehen hier die Meinungen stark auseinander. Was ich allerdings sehr wohl beantworten kann ist die Frage, welche Kryptowährungen sich besonders für Einzahlungen in Casinos eignen. Hierbei muss man bedenken, dass es sich meist um kleinere Transaktionsvolumen handelt und niemand Lust hat lange zu warten bis die Gutschrift auf dem Casinokonto erfolgt.

Dementsprechend sollten die Coins folgende Eigenschaften mitbringen:

  • sehr niedrige Transaktionskosten
  • schnelle Verarbeitung und Versand

Es gibt sicherlich tausende Kryptowährungen, welche diese Eigenschaften mitbringen, allerdings steht auch nur eine gewisse Auswahl im Casino zur Verfügung. Ich persönlich bevorzuge immer den Litecoin (LTC). Dieser Coin hat sehr niedrige Transaktionsgebühren, so dass ich meist nur wenige Cent für den Versand bezahle und weiterhin ist er innerhalb von 2-5 Minuten auf meinem Stake-Account gutgeschrieben. Auch XRP ist eine gute Alternative. XRP, auch Ripple genannt, ist ebenfalls sehr günstig und schnell.

Mit welchen Kryptowährungen sollte man nicht ins Casino einzahlen?

Diese Frage ist relativ leicht zu beantworten. Mit Coins welche hohe Transaktionsgebühren haben und gleichzeitig sehr langsam im Versand sind. Viele Anfänger können sich nicht vorstellen, dass genau die beiden größten und bekanntesten Coins am wenigsten geeignet sind für Casinoeinzahlungen.

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) sollten vermieden werden, wenn es um Ein- und Auszahlungen im Casino geht. Auf Dauer summieren sich die Gebühren und niemand hat Lust viele Minuten auf eine Einzahlung zu warten. In der Regel will man direkt spielen und nicht irgendwann.

Alternativen zu Bitpanda

Ich habe mich in dieser Anleitung für Anfänger an Bitpanda gehalten, da Bitpanda sehr leicht zu bedienen ist und einem normalen Bankkonto ähnelt. Manchmal ist es gut, wenn der Umfang und die Optionen nicht zu groß sind. Ich persönlich nutze Binance oder eine Trezor Offlinewallet. Eine Offlinewallet kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn die Summen hoch werden und man absolute Sicherheit haben möchte.

Binance ist auch eine tolle Plattform mit sehr vielen Möglichkeiten und einem komplexen Aufbau. Für Beginner aber nur bedingt geeignet. Leider sind auch keine Auszahlungen mehr auf dein Bankkonto über Binance möglich. Dementsprechend ist Binance lediglich eine Alternative mit Einschränkungen.

Für Cryptostarter welche sich über einen PayPal Anschluss freuen, empfehle ich https://coinbase.com.

Zwei weitere gute Börsen sind: https://ftx.com oder https://bitstamp.com

 

 

Vorteile von Cryptocasinos?

Die Vorteile von Kryptocasinos wie Stake sind eindeutig die Anonymität und die extrem schnellen Auszahlungen. Stake hat einfach neue Maßstäbe gesetzt, wenn es um Spielerbindung, VIP-Belohnungen und Auszahlungsgeschwindigkeit geht.

Vorteile

  • Auszahlungen werden umgehend bearbeitet
  • keine Verifizierung
  • Anonym
  • sehr gute Rakebackprogramme
  • Kursgewinne wirken sich auch positiv auf die Balance aus

Anfangs ist der Umgang, sowie die Ein- und Auszahlungen mit Krypto etwas umständlich und schwierig, da man eine zwischengeschaltete Plattform benötigt und nicht direkt vom Bankkonto einzahlen kann. Nach den ersten beiden Ein- und Auszahlungen im Kryptocasino ist es allerdings komplett problemlos. Schnell und unkompliziert.

Nachteile von Kryptocasinos?

Die Nachteile liegen relativ nah. Hierbei ist das Hauptproblem, dass man zuerst immer Coins bzw. eine Kryptowährung auf einer Wallet braucht, bevor man einzahlen kann. Eine direkte Einzahlung ist nur über Drittanbieter wie Moonpay möglich, allerdings mit entsprechenden Gebühren.

 

  • Einzahlungen meist nur über eine Wallet
  • Direkte Einzahlungen über Drittanbieter mit hohen Gebühren
  • Kursschwankungen können sich negativ auswirken

Welches Cryptocasino ist das Beste?

Es fällt mir immer schwer zu sagen welches Casino wirklich das Beste ist, denn viele Seiten haben Vor- aber auch Nachteile. Aktuell lässt sich auf jeden Fall ein Trend abzeichnen. Immer mehr dieser Casinos drängen auf den Markt und jeder möchte gerne um Spieler werben. Hierbei kann man kaum noch unterscheiden welche Seiten wirklich gut und welche schlecht sind. Wie will man auch ein Casino bewerten, wenn noch gar keine Erfahrungswerte vorliegen. Wir konzentrieren uns daher auf 3 sehr gute Kryptocasinos, welche sich bewiesen haben.

Meine absolute Nummer 1 ist hierbei Stake. Neben einem sehr guten VIP Programm verfügt Stake über eine großartige Spieleauswahl, tolle hauseigene Spiele und einen riesigen Sportwetten Bereich. Hier geht es zum Eddycasinos Testbericht.

Neben Stake ist auf jeden Fall auch Gamdom ein sehr empfehlenswertes Kryptocasino. Bekannt aus der CSGO Gamlingszene hat sich Gamdom zu einem der besten Kryptocasinos entwickelt. Auch Gamdom wurde bereits ausführlich von Eddycasinos getestet.

Fazit zum Einzahlen im Cryptocasino

Abschließend kann ich sagen, dass die Einzahlung im Kryptocasino anfänglich sicher manch einen Spieler vor kleine Probleme stellt. Viele denken zunächst, dass das viel zu kompliziert ist. Ich möchte aber meine persönlichen Gedanken einfließen lassen. Kryptocasinos werden die Zukunft des Gamblings sein und immer mehr Marktanteile halten. Dadurch werden auch genau diese Casinos immer attraktiver für Spieler werden und die besten Angebote anbieten können.

Ich empfehle allen Interessierten sich darauf einzulassen. Zum einen ist eine kleine Investition in Kryptowährungen sicher keine schlechte Idee und auf der anderen Seite, ist jede neue Erfahrung eine gute Sache.

Häufige Fragen zu Einzahlungen im Cryptocasino

Du kannst mit einer Kreditkarte auf vielen Seiten über einen Drittanbieter direkt Kryptowährungen im Casino kaufen. Hierbei fallen allerdings höhere Gebühren an.
Dein Guthaben ist immer an den Preis des entsprechenden Coins gekoppelt und so steigt oder fällt dein Guthaben auch mit den Schwankungen des Kurses. Einige Casinos bieten die Einzahlung via Tether USD an. Bei dieser Währung kann der Kurs nicht schwanken.
Nein das geht leider nicht. Es gibt allerdings einen Walletanbieter welcher PayPal unterstützt. Dort kannst du mit Paypal einzahlen und nach der Umwandlung in eine Kryptowährung deine Coins an das Kryptocasino senden. Wir empfehlen dir daher die Kryptobörse Coinbase.
Ja, das ist gesetzliche Vorschrift. In der Regel ist dies aber mit dem Upload deines Personalausweises erledigt und wird auch innerhalb von wenigen Minuten bestätigt.
Das ist von der verwendeten Währung abhängig. Während Bitcoin relativ langsam ist, gibt es andere Währungen wie Ripple oder Litecoin welche sehr schnell verschickt werden. In der Regel steht der Betrag nach Versand innerhalb von 1-5 Minuten auf deinem Casinokonto zur Verfügung
Hier muss man unterscheiden. Kursgewinne müssen in den meisten Ländern versteuert werden. Gewinne aus Gambling allerdings nicht. Hierbei sollte man immer die landestypischen Gesetze kontrollieren.